Döllgast-Grundschule München

Sanierung und Erweiterung der Döllgast-Grundschule in München mit Neubau Hort und Einfachsporthalle
 
Auftraggeber: Landeshauptstadt München
Wettbewerb (VOF): 1. Preis, LPH 1-5
Fertigstellung:  2009
 
BRI Umbau/Sanierung Schule, Neubau Hort, Schulerweiterung: 35.759 m3
BGF Umbau/Sanierung Schule, Neubau Hort, Schulerweiterung: 8.745 m2
 
Projektbeschreibung:

Die bestehende Grundschule aus dem Jahre 1937 von dem bekannten Architekten Döllgast wurde im Zuge der Baumaßnahme saniert. Diese Maßnahmen betrafen u.a. Feuchtigkeitsschäden im Souterrain sowie Schall- und Brandschutzertüchtigung.
Eine Nutzungserweiterung mit sieben Klassen sowie ein sechsgruppiger Hort befinden sich in einem ruhigen dreigeschossigen Kubus im rückwärtigen Grundstück.
Um eine zentrale Halle mit großzügigem Luftraum und Oberlicht gruppieren sich an der Südseite die Horträume mit Bezug zum begrünten Außenraum. Der Pausenhof wird so von Neu- und Altbau eingerahmt sowie mit hochwertigem Bestandsgrün ergänzt.
In der nördlichen Verlängerung des Altbaus wird eine Einfachsporthalle mit angrenzenden Sportflächen platziert, die auch von Vereinen genutzt werden kann.
Die Neubauten zeigen in ihrem Äußeren eine klassische Architektursprache, die den Duktus des Döllgastbaus unauffällig aufnimmt und ergänzt.